Der Doppelhaushalt 2013/14

-

Jetzt stehen sie, die Fraktionsanträge zum Doppelhaushalt 2013/14. Wir von der Grünen Alternative Freiburg sind vor allem sehr froh, dass dieser Haushalt es nicht nötig gemacht hat, Anträge im Flüchtlingswohnheimbereich zu stellen – weil nach den letzten Haushaltsverhandlungen die Verwaltung wohl endlich die Notwendigkeit eingesehen hat, die maroden menschenunwürdigen Unterkünfte zu renovieren. Ziel bleibt, dass alle Zugang zu Wohnungen haben.

Wo wir Anträge stellen mussten, ist vor allem im Sozialbereich, wo wir ganz große Ungerechtigkeiten verhindern wollen und weiterhin versuchen, den Gedanken der Prävention statt immer nur der Symptombekämpfung zu verankern. Unsinnige Straßen- und schlecht geplante Straßenbahnprojekte wollen wir verhindern, um das Geld sinnvoller verwenden zu können. Seien wir gespannt, ob die anderen Fraktionen des Gemeinderats uns dabei zustimmen können oder an Prestigeprojekten festhalten. Weitere Schwerpunkte sind die freien Kulturangebote, Präventionsangebote im Kinder- und Jugendbereich und endlich ein sinnvoller Beteiligungshaushalt, der auch diesen Namen verdient.

Der Doppelhaushalt 2013/14